Tischfußballverein im Inntal in Tirol

Der Verein TFC Exballisto Schwaz wurde im Jänner 2007 von Stephan Mikula, Thomas Kunst und Herwig Stöckl gegründet. Stephan Mikula ist seit der Gründung Obmann und erzählt im Folgenden kurz die Geschichte des Vereins:

Im Jahr 2004 verzeichneten wir in Schwaz vermehrt das Interesse von regelmäßigen Trainingseinheiten am Tischfußballtisch. Ein Jahr zuvor wurde das „Tischfußballspielen“ noch privat in Wohnungen organisiert, ein Jahr darauf konnte man sich bereits in der Landeshauptstadt Innsbruck einem Verein anschließen. Nachdem die Strecke Schwaz-Innsbruck fast zwei Jahre wöchentlich zurückgelegt wurde, haben die oben genannten Personen den Entschluss gefasst, sich selbst zu organisieren und gründeten den wohl erfolgreichsten Tischfußballverein von Westösterreich. Im ersten Jahr waren wir in einem Keller eines Mitglieds untergebracht, in weiterer Folge konnten wir uns einen Platz beim Tenniszentrum in Schwaz sichern. Die Mitgliederanzahl stieg an und Überlegungen zu einem eigenen Vereinslokal mussten angestrengt werden. Von 2009 bis 2012 war der Verein dann außerhalb von Schwaz in einem eigenen Vereinslokal ansässig. Auf nahezu 140m² hatten wir 7 Turniertische aufgestellt und konnten einen aktiven Mitgliederstand von 34 verzeichnen. Der Verein wurde vom Weltverband ITSF der Status eines ITSF Trainingscenters zugesprochen. Nun waren wir in der Situation, dass Mitglieder eine größere Anreise wöchentlich auf sich nehmen mussten, um an den Trainings teilnehmen zu können. Im Endeffekt entschied sich der Verein ein weiteres Lokal in Kufstein anzumieten, damit ein großer Teil der Mitglieder auch dort trainieren kann. Das ist der Grund, warum es in Tirol zwei Vereine mit dem Namen TFC Exballisto gibt. Heute sind die Vereine am Papier und finanziell komplett getrennt und trotzdem durch die Sympathie unter den Spielern eng verbunden. Man ist stolz den gleichen Namen und das gleiche Logo zu tragen. Der Verein teilte sich in den Jahren 2013 und 2014 mit einem Dartverein ein Lokal. 2015 war der Verein dann im Billardcafe Embassy in Schwaz untergebracht um sich 2017 wieder selbstständig im Schwazer Sportzentrum zu machen.

Aktuell wird auf zwei unterschiedlichen Tischen trainiert. Zum einen den in Österreich weit verbreiteten und vom Weltverband ITSF anerkannten Garlando Turniertisch, zum anderen der amerikanische Tornado Turniertisch. Das Tischfußballtraining findet wöchentlich zwei Mal statt. Jeden Montag und Mittwoch werden ab 18 Uhr die Schüsse, Pässe und Taktiken am Tisch eingeübt. Die Lernkurve im Tischfußball kann sehr steil sein, wenn man sich richtig bemüht. Das zeigte das Vereinsmitglied Mario Binder eindrucksvoll vor. Erst im Jahre 2010 zum Verein gestoßen, konnte er bereits in seiner dritten Saison die ersten Siege bei Tiroler Landesmeisterschaften im Sport Tischfußball einfahren.

Erfolgreiche Mitglieder

Marco Niedermayer

  • Mehrfacher Tiroler Tischfußball Landesmeister im Einzel und Doppel
  • Sieger Goalie War World Championship Series 2012
  • Vizestaatsmeister 2015

Stephan Mikula (im Kader des Nationalteams)

  • Mehrfacher Tiroler Tischfußball Landesmeister im Einzel und Doppel
  • Salzburger Tischfußball Landesmeister im Einzel und Doppel 2013
  • Sieger Dyp World Championship Series 2013
  • ITSF Pro Tour Sieg 2014
  • Vizestaatsmeister 2014
  • Staatsmeister 2015

Beide Spieler halten sich bereits seit einigen Jahren konstant in den Top 20 der nationalen Rangliste.

Veranstalter der Staatsmeisterschaft 2011

Die Tischfußball Staatsmeisterschaft 2011 wurde vom Verein TFC Exballisto Schwaz ausgetragen. Knapp 200 Spieler aus Bundesländern Österreichs nahmen an diesem Turnier teil. Der finanzielle Erfolg dieses Turniers wurde mit den Vereinen Tirols geteilt und somit der Strukturausbau der Tischfußballszene in Tirol gefördert.

Schiedsrichter

Der TFC Exballisto Schwaz hat mehrere Tischfußball Schiedsrichter in seinen Reihen.

  • Mario Binder – Regional
  • Alexander Riedl – Regional
  • Lukas Widner – Regional
  • Marco Niedermayer – National
  • Stephan Mikula – International*